Ab Juli 2018 gibt es einen neuen Busfahrplan.

Hier finden Sie einen Auszug des geplanten Fahrplanes. Änderungswünsche und Verbesserungsvorschläge können noch bis 20. Juli an die zuständige Geschäftsführende Gemeinderätin Sylvia Diendorfer weitergegeben werden.

Bitte senden Sie Ihre Verbesserungsvorschläge an folgende Email-Adr.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Link zu den Fahrplänen

Hier finden Sie eine Auflistung der derzeit bekannten Probleme:

Die HTL Krems und das Gymnasium beginnen um 7:45 Uhr – somit kommen die Schüler mit der Line 473 Böheimkirchen – Kapelln – Herzogenburg 101

mit dem geplanten Anschlusszug, Abfahrt Herzogenburg: 7:14 Herzogenburg – 7.41 Krems (die Schüler benötigen 15 min zur Schule) 11 Minuten zu spät.

Der Zug um 6:48 Uhr Herzogenburg – 7:26 Krems wird benötigt.

 

Angedacht wäre gewesen, dass die Schüler der Gemeinde Perschling in Kapelln umsteigen um nach Herzogenburg zu gelangen, jedoch haben weder die Schüler aus Murstetten noch die Schüler aus Langmannersdorf diese Möglichkeit. (Murstetten: 475 -108 kommt um 6.55 in Kapelln Ortsmitte an, der Bus nach Herzogenburg fährt jedoch bereits um 6:52 Kapelln Kremserstr. ab. Langmannersdorf: würde 110 etwas früher wegfahren, könnten die Schüler in Weißenkirchen Richtung Kapelln mit den 108 um 6:46 umsteigen.) Da jedoch die Verbindung 473- 102 zu spät fährt, hat die ganze Verbindung keinen Sinn!!! Nur mit einer Verbindung, mit der der Zug um 6:48 von Herzogenburg nach Krems erreicht werden kann, hat für die Schüler einen Sinn!

 

Auch bei der Ankunft in Herzogenburg von Krems um 13:46 nach der 6.Stunde gibt es keine Verbindung Richtung Kapelln bzw. Gemeinde Perschling. Die Verbindung 473 108 wird eigentlich nicht wirklich benötigt, da die Schüler nie 7 Stunden haben. Jedoch kommen sie nach 8 Stunden um 15:46 in Herzogenburg an, auch hier gibt es keine Möglichkeiten um nach Hause zu kommen.

 

Der Bus 475 103 muss in Perschling Wurlitzer auf den Bus 470 115 um 14:04 warten, damit die Kinder von Weißenkirchen nach der 6. Stunde nach Hause kommen (macht er jetzt auch).

 

Der Bus 470 107 kommt um 8:02 Uhr am Bahnhof Tullnerfeld an, die Westbahn fährt um 8:02 Uhr ab?

 

Am 25. Juni 2017 fand wieder der traditionelle Gemeindesporttag der Gemeinde Perschling statt.

Die Organisatorin GGR Sylvia Diendorfer durfte wieder zahlreiche Läufer und Teilnehmer der Leichtathletik- und Geschicklichkeitsbewerbe begrüßen.

Unter dem unten angeführten Links auf der Homepage des LC Kapelln finden Sie die Ergebnislisten:

Ergebnis 5 km Lauf

Ergebnis 10 km Lauf 

Ergebnis Jugendlauf

Ergebnis Kinderlauf

 

Hier finden Sie noch einen ausführlichen Bericht auf der Homepage von Mag. Peter Nussbaumer:

33. Gemeindesporttag auf perschling.com

Wir möchten uns bei allen Teilnehmenr und Sponsoren bedanken, bei den Mitarbeitern und Gemeinderäten, die für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei den Ugoschi- Übungsleiterinnen der Sportunion Perschling, Dorothea Frühwirth - Probst, Elisa Frühwirth und Petra Kern, welche mit Gabi Erber die Vorschulbewerbe durchgeführt haben, bei Walter Kahri und dem Musikverein Murstetten für die herrvoragende Bewirtung und bei der FF Perschling für das Zurverfügungstellen des Zeltes.

 

Bürgermeister Reinhard Breitner lud am Samstag, dem 2. Juni die Jubilare und Jubelpaare ins Gemeindeamt ein.
Nach der Begrüßung und einer kleinen Stärkung mit Kaffee und Kuchen informierte er mit Hilfe einer Fotopräsentation über die
abgeschlossenen Projekte und die Vorhaben der Gemeinde.
Nach dem vom Bürgermeister und den anwesenden Gemeindemandataren servierten Abendessen wurden die Jubilare geehrt und erhielten ein kleines Geschenk.

Die Gemeinde durfte Herrn Anton Eigner aus Perschling zum 80. Geburtstag, Frau Maria Satzinger aus Weißenkirchen zum 85. Geburtstag
und Herrn Alois Priesching aus Haselbach zum 90. Geburtstag gratulieren. Frau Elisabeth und Herrn Franz Schmidt aus Murstetten wurde zur Diamantenen Hochzeit gratuliert.

Wir wünschen den Jubilaren und Jubelpaaren alles Gute und hoffen, sie bei noch vielen weiteren Feiern im Gemeindeamt begrüßen zu dürfen.

 

vordere R. v.l. Alois Priesching, Maria Satzinger, Elisabeth Schmidt, Waltraud Niederhametner (Obfrau vom Seniorenbund), und Anton Eigner
hintere R. v.l.  GGR Franz Peter Nussbaumer, GGR Elfriede Figl, Edeltraud Rauner, Franz Schmidt, GGR Daniel Weis, Bgm. Reinhard Breitner und Vizebgm. Franz Erber

Joomla templates by a4joomla