Pfarrer Johannes Schörgmayer und Pfarrgemeinderat luden am Sonntag, 29. Juni, zur Johannesfeier. Nach der vom Jugendchor Kapelln unter der Leitung von Magdalena Pfeiffer musikalisch gestalteten Festmesse gab es im Garten rund um die Pfarrkirche eine "erweiterte" Agape, deren Reinerlös zur Erhaltung des Gotteshauses dient. Bei prächtigem Sommerwetter konnte Pfarrer Schörgmayer viele Gäste bis weit über Mittag hinaus bewirten.

Fotos: Peter Nussbaumer 

Donnerstag, 3. Juli 2008, ab 19.00 Uhr im Gemeindeamt

Tagesordnung:

Pkt. 1.: Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 21. Mai 2008

Top 2.: Vertrag mit EVN Lichtpunktservice

Top 3.: Vertrag mit der EVN über zukünftige Stromlieferung

Top 4.: Erweiterung der Förderungsrichtlinien der Gemeinde Weißenkirchen/Perschling um Fotovoltaikanlage

Top 5.: Anbot Fa. Henninger für SW-, RW- Kanal, Wasserleitung und

Straßenplanung – Wohnbausiedlung in Weißenkirchen

Top 6.: Ankauf Leeb-Haus in der KG Perschling, Florianigasse

Top 7.: Allfälliges

Top 8.: Aufnahme Kinderbetreuerin – nicht öffentlich

Top 9.: Verleihung Goldenes Ehrenzeichen - nicht öffentlich


Sitzungsprotokoll

Weißenkirchen/Hl. Kreuz. - Seinen 60. Geburtstag feierte Pfarrer Johannes Schörgmayer am 26. Mai 2008. Dies nahmen die Stadtgemeinde Herzogenburg, die Gemeinde Weißenkirchen, die Pfarrgemeinderäte von Hl. Kreuz und Weißenkirchen, die Freiwilligen Feuerwehren, die Jungschar und viele Pfarrgemeindemitglieder zum Anlass, ihrem Herrn Pfarrer, GR Johannes Schörgmayer, zu gratulieren. Der Pfarrgemeinderat in Weißenkirchen lud nach der Sonntagsmesse zur Agape am Kirchenplatz ein, schon am Freitag feierte der Jubilar mit den Pfarrgemeinderäten, dem Chor und Orchester der Pfarre Weißenkirchen und den Mesnern von Hl. Kreuz und Weißenkirchen im Jazzkeller in Pixendorf. Am Sonntag gratulierten am Ende der Sonntagsmesse die Vertreter der Gemeinden und Vereine.

Fotos: Peter Nussbaumer

Am Sonntag, 15. Juni 2008, feierte der Dorferneuerungsverein Dorfgemeinschaft Langmannersdorf einen weiteren Meilenstein bei der Erreichung seiner Vereinsziele. Das wegen der Straßensanierung entfernte Marienmarterl wurde nach Instandsetzung neu gesegnet. Nach der Feldmesse durch Pf. Johannes Schörgmayer bedankte sich Obmann Heribert Scheikl bei zahlreichen Materialspendern und zahlreich unentgeltlich geleisteten Arbeitsstunden. Besonderer Dank ging an "Tschordsch" Anton Figl-Fischelmaier, der das Marterl eigenhändig errichtet hatte - mit dem Titel "Dombaumeister von und zu Langmannersdorf" und der "Goldenen Kelle"  bedankte sich die Dorferneuerung. Einen interessanten geschichtlichen Rückblick mit persönlichen Jugenderfahrungen brachte Johann Pickl, der als Nachbar des Marterls gilt.

 Fotos

Hl.Kreuz - Gutenbrunn. - Mit einem konzertanten Hochamt feierte die nur 270 Seelen umfassende Pfarrgemeinde am Sonntag, 8. Juni 2008, den "Tag der Berufung" als Vorfeier auf das große 250 Jahre Kirchweihfest Hl. Kreuz am 31. August 2008. Gemeinsam mit den Seminaristen vom Propädeutikum Horn und den Alumnen des Priesterseminars St. Pölten kamen viele Mitglieder der umliegenden Pfarren in die barocke Wallfahrtskirche. Die Sonntagsmesse konzelebrierte Pf. Johannes Schörgmayer mit dem Rektor des Propädeutikums Horn, Prälat Mag. Franz Schrittwieser, dem Spiritual des Propädeutikums Horn, Dr. Johann Hintermaier und dem Vizeregens und Spiritual des Priesterseminars St. Pölten, Mag. Gehard Reitzinger. Die musikalische Leitung des Hochamtes lag in den Händen von Mag. Johann Kreuzpointner vom Kirchenmusikreferat der Diözese St. Pölten, der mit den Solisten vom Konservatorium für Kirchenmusik in St. Pölten, Barbara Zidar (Sopran), Martina König (Alt), Peter Gratzer (Tenor) und Christoph Wutscher (Bass) und einem dekanatenen Chor aus den Pfarren Herzogenburg, Hl.Kreuz, Inzersdorf, Murstetten, Neidling, Nussdorf, Obergrafendorf, Reidling, Totzenbach und Weißenkirchen die "Spatzenmesse" in C-Dur von W.A. Mozart zur Aufführung brachte. An der Orgel zeigte Rainer M. Zeithner sein Können, das Orchester bestand im Wesentlichen aus den Musikern der Pfarre Weißenkirchen. Mit dem feierlichen Hochamt bereiteté sich Hl. Kreuz - Gutenbrunn auch auf den 305. Geburtstag von Weihbischof und Generalvikar von Wien und faktischer Weihbischof der Diözese Passau unter der Enns, Franz Xaver Anton Marxer vor, der vor der Gründung der Diözese St. Pölten bereits vor 1783 in Hl.Kreuz ein Priesterseminar eingerichtet hatte. Mit einer Agape feierte die Kirchengemeinde nach der Messe weiter.

Fotos: Peter Nussbaumer  

Joomla templates by a4joomla